210 junge Erwachsene ins FSJ gestartet

16.10.2017
Von: FSJ DRK Berlin

Motivierte junge Menschen am Beginn ihres freiwilligen sozialen Jahres. Foto: FSJ/DRK Berlin

Am 1. September 2017 begrüßte Petra Gude, stellvertretende Landesgeschäftsführerin des Berliner Roten Kreuzes, 210 junge Erwachsene feierlich in der Berliner Stadtmission zum Start des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ).

Als FSJler leisten sie einen einjährigen freiwilligen Einsatz in Kindergärten, Krankenhäusern, Einrichtungen für Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen oder besonderen sozial-medizinischen Hilfsdiensten wie z.B. Blutspende, Jugendrotkreuz, Erste Hilfe-Ausbildung und Krankentransport. Dort unterstützen sie das Fachpersonal bei der Versorgung und Begleitung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen bzw. in besonderen Notlagen. 

Durch diese gesellschaftlich sinnstiftende Tätigkeit erfahren sie eine Erweiterung ihrer sozialen und persönlichen Kompetenzen sowie berufliche Orientierung.